Mushrooms & Coleslaw Stuffed Sweet Potatoes

Feel-Good-Essen geht auch darmschonend. Süßkartoffeln sind prall gefüllt mit wertvollen Nähr- und Vitalstoffen und vor allem beim Verzehr mit Schale sind sie besonders ballaststoffreich. Sie fördern eine gesunde Verdauung genauso wie Coleslaw. Die Ballaststoffe im Coleslaw wirken außerdem präbiotisch, was bedeutet,  dass das Wachstum und die Aktivität der „guten“ Darmbakterien durch den Verzehr von Coleslaw gefördert werden.

Das brauchst du für 2 Personen: 

  • 2 Süßkartoffeln 
für den Coleslaw:
  • ½ kleiner Spitzkohl 
  • 2 Karotten 
  • 1-2 Schalotten 
  • 4 EL Apfelessig 
  • 1 TL Mittelscharfer Senf 
  • 1 EL Olivenöl 
  • 2 EL Soja-Joghurtalternative 
  • ½ Bund frische Petersilie 
  • Salz & Pfeffer 
für die Austernpilze:
  • 1 Handvoll Austernpilze 
  • 1 EL geröstetes Sesamöl 
  • 1 EL Sojasauce 
  • 1 EL Ahornsirup 

So bereitest du deine Sweet Potatoeszu:

  1. Für den Coleslaw Gemüse gründlich waschen. Spitzkohl fein hacken. Karotten und Zwiebeln schälen und ebenso fein raspeln. Petersilie hacken. Alles in einer Schüssel mischen und Zutaten für das Dressing (Soja-Joghurtalternative, Senf, Olivenöl, Apfelessig, Salz & Pfeffer) vermengen und über den Coleslaw geben. Abdecken und ziehen lassen.
  2. Ofen auf 200 C Grad Umluft vorheizen. Auf einem Ofenblech gewaschene Süßkartoffeln je nach Beschaffenheit (Größe und Festigkeit) ca. 35-45 Min. weich backen.
  3. Währenddessen Austernpilze putzen und in einer Pfanne mit Sesamöl ca. 6-8 Min. anbraten. Mit Sojasauce und Ahornsirup ablöschen.
  4. Süßkartoffeln aus dem Ofen nehmen, längs einschneiden (nicht halbieren) und mit zwei Gabeln das Fleisch etwas lockern.
  5. Coleslaw sowie Austernpilze auf der Süßkartoffel anrichten, nach Belieben mit Limetten- oder Zitronenscheiben sowie etwas Petersilie und Pfeffer garnieren und servieren.