Probiotischer “Caesar” Salad

Du magst es eher frisch und leicht? Der probiotische Caesar Salad verleiht dem klassischen Caesar Salad einen Twist, der deinen Darm stärkt. Sauerteigbrot, Kräuterseitlinge und Tempeh sind bekannte Darmschmeichler. Tempeh, als fermentiertes Sojaprodukt, ist nicht nur eine hervorragende pflanzliche Proteinquelle, sondern auch reich an probiotischen Kulturen. Diese unterstützen das Gleichgewicht der Darmflora und fördern eine gesunde Verdauung. Der Teig des Sauerteigbrots wird durch Fermentation mit Milchsäurebakterien gegoren und erhält dadurch präbiotische Eigenschaften. Kräuterseitlinge sind ebenfalls eine gute Quelle für präbiotische Ballaststoffe und Nährstoffe.

Das brauchst du für 2-4 Personen:

  • 4 dicke Scheiben Sauerteigbrot 
  • 2 TL Kapern 
  • 6 EL Olivenöl 
  • 1 EL Nährhefeflocken 
  • 2 Kräuterseitlinge 
  • 1 Tempeh 
  • ½ EL BBQ-Gewürzmischung (ohne Zucker und Konservierungsstoffe) 
  • ½ großer Romanasalat 
  • ¼ kleiner Radicchio (optional) 
  • ½ Landgurke 
  • ½ -1 Avocado 
  • ½ Bund Petersilie 
  • Salz und frischer Pfeffer 

Für das Dressing:

  • 8 EL Soja-Joghurtalternative 
  • 2 TL Senf (ohne Zucker) 
  • 1–2 TL Ahornsirup (optional) 
  • 4 TL Kapernwasser 
  • 1–2 EL Limettensaft 
  • Salz und frischer Pfeffer 

So bereitest du den probiotischen Caesar Salad zu:

  1. Kräuterseitlinge und Tempeh in (fingerbreite) Scheiben schneiden und dann in kleine Stücke reißen. Beides zusammen mit BBQ-Gewürz, 2 EL Olivenöl, etwas Salz sowie Pfeffer in eine Schüssel geben und gut vermischen.
  2. In eine Pfanne geben und rundum für ca. 7–10 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten und umrühren. Dann beiseitestellen.
  3. In der Zwischenzeit Salate putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Gurke längs vierteln und in Scheiben schneiden. Avocado schälen, entkernen und würfeln. Petersilie waschen, trocknen und hacken.
  4. Alles in einer Salatschüssel mischen. Für das Dressing alle Zutaten verrühren, nach Belieben abschmecken und bis zur Weiterverwendung im Kühlschrank aufbewahren.
  5. Brotscheiben würfeln. In einer Pfanne 4 EL Öl erhitzen und Brotwürfel darin bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren anrösten. Nach 2 Minuten die Kapern hinzugeben. Kurz bevor sie goldbraun und knusprig sind, die Hefeflocken hinzugeben und vermischen.
  6. Nun den Salat mit der Hälfte des Dressings vermischen, mit Pilzen und Croutons toppen und mit dem restlichen Dressing garnieren.