Tahina Aubergine mit Belugalinsen-Salat

Die frischen Aromen und gesunden Zutaten bringen den Sommer auf deinen Teller und verwöhnen deinen Darm mit Ballaststoffen. Auberginen sowie Belugalinsen bieten eine Vielzahl von Nährstoffen, sind leicht verdaulich und Belugalinsen haben sogar präbiotische Eigenschaften. Auberginen haben antioxidative Eigenschaften und können dadurch dem Darm helfen, oxidative Stressoren im Darm zu reduzieren. 

Das brauchst du für 2-4 Personen:

  • 2 Auberginen 
  • 2 EL Olivenöl 
  • ½ TL Kumin 
  • Salz und frischer Pfeffer 
Für den Belugalinsensalat:
  • 140 g Belugalinsen 
  • 1 rote Paprika 
  • 50 g Rucola 
  • 4 EL Balsamico-Essig 
  • 4 EL Olivenöl 
  • 2 EL frische gehackte Minze 
  • Salz 
  • frisch gemahlener Pfeffer 
Für die Tahina-Creme:
  • 2 EL Tahin (Sesammus) 
  • ½ Zitrone, Saft 
  • 2 TL weiße Misopaste 
  • 2–4 EL Wasser 
  • Salz 
  • frisch gemahlener Pfeffer 
Als Topping (optional): 
  • schwarzer und heller Sesam 
  • gefriergetrocknete Himbeeren 
  • frische Minze 
  • Feta 

So bereitest du die Tahina Aubergine zu:

  1. Linsen nach Packungsanweisung zubereiten. Danach erkalten lassen.
  2. Auberginen längs halbieren und innen zu einem Schachbrettmuster mit einem Messer einschneiden. Wichtig: Nicht durchschneiden!
  3. Öl, Kumin, Salz und Pfeffer vermischen und die Auberginen auf der eingeschnittenen Seite bestreichen.
  4. Bei 180°C Umluft für ca. 30–35 Minuten goldbraun backen.
  5. In der Zwischenzeit Salat waschen und trocken schleudern, Paprika entkernen und klein würfeln.
  6. Für das Dressing Essig, Öl, Minze, etwas Salz und eine Prise Pfeffer vermischen.
  7. Für die Tahin Creme alle Zutaten vermischen, sodass eine gleichmäßige, nicht zu feste, aber auch nicht zu flüssige Creme entsteht und nach Belieben abschmecken.
  8. Sobald die Auberginen fertig sind, aus dem Ofen nehmen, den Salat vermischen und auf einer großen Platte verteilen. Auberginen drauflegen, die Creme darüber verteilen und mit den Toppings garnieren.
  9. Orientalisch lecker punktet das Gericht mit Ballaststoffen